Termine

Navigation

Suchen

STADTMAGAZIN

Stadt Norderstedt - Norderstedt - 11.10.2017

Nominierung für den Deutschen Kita-Preis

Norderstedt (em) Die Kindertagesstätte Forstweg ist eine von 30 Nominierten für den Deutschen Kita-Preis in der Kategorie „Kita des Jahres“. Am 3. Mai 2018 wird erstmals der Deutsche Kita-Preis vergeben. Die Auszeichnung würdigt beispielhaftes Engagement von Kitas und lokalen Bündnissen für frühe Bildung. Die Besonderheit des neuen Preises: Die Auszeichnung nimmt insbesondere gute Prozesse in den Blick und fokussiert sich nicht ausschließlich auf gute Ergebnisse.

Ausgezeichnet werden Kitas und lokale Bündnisse, die kontinuierlich an der Qualität in der frühen Bildung in ihrer direkten Umgebung arbeiten und dabei die Sichtweise der Kinder in den Mittelpunkt ihrer Bemühungen stellen. Zudem spielen Mitwirkungsmöglichkeiten von Kindern und Eltern sowie die Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort bei der Auswahl der Gewinner eine wichtige Rolle.

Der Preis ist mit insgesamt 130.000 Euro dotiert. In den beiden Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ wartet ein Preisgeld von jeweils 25.000 Euro auf die zwei Erstplatzierten. Zudem werden pro Kategorie vier Zweitplatzierte mit jeweils 10.000 Euro ausgezeichnet.

Aus der Gruppe der Nominierten werden in den nächsten Monaten je zehn Finalisten pro Kategorie ausgewählt, die ab Ende dieses Jahres von Experten besucht und begutachtet werden.

„Ob unsere Kita dabei ist, entscheidet sich zwar erst im November aber schon die Nominierung ist ein toller Erfolg und eine Wertschätzung der Arbeit unserer Kolleginnen und Kollegen“, sagt Stadträtin Anette Reinders voller Vorfreude.

In der Kategorie „Kita das Jahres“ wird das abschließende Jury-Urteil durch ein Online-Voting ergänzt. Unter: www.eltern.de können sich Interessierte ab März 2018 über die zehn Finalisten in dieser Kategorie informieren und für ihren Favoriten stimmen. Zusätzlich werden alle Finalisten anhand von Kurzfilmen vorgestellt.

Der Deutsche Kita-Preis ist eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung, der Karg-Stiftung und dem Didacta-Verband.