Termine

Navigation

Suchen

STADTMAGAZIN

Diakonie - Neumünster - 06.10.2017

Für jeden Tag ein Ehrenamt

Für jeden Tag ein Ehrenamt Diakonie
Diakonie - Für jeden Tag ein Ehrenamt
Neumünster (em) Denn genau 365 Ehrenamtliche sind derzeit bei der Diakonie Altholstein tätig und denen wurde am Donnerstagabend beim traditionellen „Erntedank fürs Ehrenamt“ mit Comedy-Act und Rübenmus gedankt.

„Danke für all das Tun, Wirken und ihre Unterstützung für die Menschen, die sie brauchen – und auch wir brauchen sie!“, betonte Heinrich Deicke, Geschäftsführer der Diakonie Altholstein, die Wichtigkeit des Ehrenamts gegenüber den rund hundert Gästen aus den unterschiedlichsten ehrenamtlichen Tätigkeiten. Diese kamen im Neumünsteraner Mehrgenerationenhaus zur mittlerweile siebten Ausgabe „Erntedank fürs Ehrenamt“ zusammen – von Kiel bis Henstedt-Ulzburg und aus rund 30 Ehrenamtsprojekten.

Sie alle spenden ihre Zeit für die, die Hilfe benötigen oder organisieren Unterstützung. Leisten älteren Menschen Gesellschaft, zeigen die richtige Richtung, am Bahnsteig für die Bahnhofsmission oder als Ämterlotse bei den Behörden. „Sie bringen ihre Gabe da ein, wo es ihnen Spaß macht und sie helfen können“, merkte Propst Kurt Riecke in seiner Andacht an, um dann mit einem Zitat von Roger Willemsen das Ehrenamt treffend zusammenzufassen: „Ich möchte Menschen glücklicher verlassen, als ich sie angetroffen habe.“

Diesen Auftrag hatte definitiv auch Walk-Act „Frau Schmerzlos“, die als Sanitäterin vom DRH, dem „Deutschen Roten Herz“, orale Blutspenden verteilte, Schnellkurse in Erste Hilfe gab und Sorgenfalten glattbügelte. Ihr Comedy-Auftritt massierte jede Menge Lachmuskeln, zeigte beim Jonglieren eindrucksvoll die Entstehung einer Grippe und sorgte mindestens bei einem Ehrenamtlichen für ein tanzendes Herz. Operation „Gute Laune“ gelungen!

Foto: Anne Pump, Ehrenamtliche der Kleiderkammer Bordesholm, gewann den von „Frau Schmerzlos“ ausgerufenen Zweikampf gegen Benjamin Seidel, Geschäftsbereichsleitung Pflege (v.li.) und wurde beim „Erntedank fürs Ehrenamt“ Sanitäterin des Abends.