Termine

Navigation

Suchen

STADTMAGAZIN

Gemeinde Henstedt-Ulzburg - Henstedt-Ulzburg - 07.03.2018

Henstedt-Ulzburg startet Ortsentwicklungskonzept

Henstedt-Ulzburg startet Ortsentwicklungskonzept  Gemeinde Henstedt-Ulzburg
Gemeinde Henstedt-Ulzburg - Henstedt-Ulzburg startet Ortsentwicklungskonzept
Henstedt-Ulzburg (em) Wie soll sich Henstedt-Ulzburg in Zukunft entwickeln? Um diese Kernfrage dreht sich das von der Gemeindevertretung beschlossene Integrierte Gemeindeentwicklungskonzept (IGEK). Um aus der Bevölkerung möglichst viele Antworten auf diese Frage zu bekommen, sind alle Bürgerinnen und Bürger von Henstedt-Ulzburg aufgerufen, sich mit ihren Ideen und Anregungen aktiv an diesem Prozess zu beteiligen. Der in voraussichtlich drei Jahren fertige Plan soll unter dem Motto „hu2030+“ zugleich Vision und Wegweiser für die zukünftige Entwicklung des Ortes sein.

„Gemeinsam wollen wir ein Konzept für die Zukunft von Henstedt-Ulzburg erarbeiten. Ich freue mich auf einen spannenden Meinungsaustausch und ermuntere alle Bürgerinnen und Bürger, sich aktiv in die Diskussion über unseren Ort miteinzubringen“, sagt Bürgermeister Stefan Bauer. Nach Monaten der intensiven Vorbereitung und der Zustimmung zum weiteren Vorgehen durch die Gemeindevertretung steht nun der Fahrplan für die Veranstaltungen zur Bürgerbeteiligung fest. Am Freitag, den 13. April 2018 um 19 Uhr fällt mit der IGEK-Auftaktveranstaltung im Bürgerhaus der offizielle Startschuss. Es folgen weitere Veranstaltungen in den einzelnen Ortsteilen.

13. April – 19 Uhr – Bürgerhaus – IGEK-Auftaktveranstaltung
20. April – 19 Uhr – Feuerwehrhaus Götzberg – Ortsteilbeteiligung Götzberg
27. April – 19 Uhr – Ratssaal – Ortsteilbeteiligung Ulzburg
1. Juni – 19 Uhr – Lütte School (Mehrzweckraum) – Ortsteilbeteiligung Ulzburg-Süd
8. Juni – 19 Uhr – „SVR-Treff“- (neben der Minigolfanlage) – Ortsteilbeteiligung Rhen
22. Juni – 19 Uhr – Gemeindehaus der Erlöserkirche – Ortsteilbeteiligung Henstedt

Kristi Grünberg und Martina Pfalzgraf, Rathausmitarbeiterinnen und verantwortlich für das IGEK, freuen sich auf zahlreiche Anregungen aus der Bürgerschaft. „Ein Ortsentwicklungskonzept lebt davon, dass sich möglichst viele Menschen mit ihren Ideen einbringen. Wir sind gespannt darauf, wie sich die Henstedt-Ulzburgerinnen und Henstedt-Ulzburger die Zukunft ihres Ortes vorstellen.“ Die beiden Projektbeauftragten sind außerdem noch auf der Suche nach Personen, die in einer Arbeitsgruppe zu den Methoden der Bürgerbeteiligung sowie zum Prozessablauf mitarbeiten wollen. Die Arbeitsgruppe wird sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Politik, Verwaltung, Vereine, Verbände und der Bürgerschaft zusammensetzen und soll eine Rückkopplung zum IGEK-Kernteam gewährleisten, damit dieses im Prozess gegebenenfalls Änderungen vornehmen kann. Wer Interesse hat, in dieser Arbeitsgemeinschaft mitzuwirken, meldet sich bis zum 31. März bei Kristi Grünberg unter 0 41 93 / 963 - 424 oder per Mail unter hu2030@henstedt-ulzburg.de. Sollten mehr Bewerbungen eingehen, als Plätze vorhanden sind, entscheidet das Los.

Foto: Verantwortlich für das IGEK, Kristi Grünberg und Martina Pfalzgraf (von rechts)
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen