Termine

Navigation

Suchen

STADTMAGAZIN

Polizei - Bad Segeberg - 14.05.2019

Reihenmittelhaus nach Feuer unbewohnbar

Reihenmittelhaus nach Feuer unbewohnbar Polizei
Polizei - Reihenmittelhaus nach Feuer unbewohnbar
Wahlstedt (em) Am Dienstag, 14. Mai brannte in Wahlstedt ein Reihenmittelhaus. Der Hauseigentümer war gegen 1.30 Uhr wach geworden und hatte sofort Brandgeruch wahrgenommen.

Beim Nachschauen sah er, dass es im Kinderzimmer seines Sohnes brannte. Der 11-Jährige hatte sein Zimmer bereits verlassen. Der 47-Jährige weckte daraufhin seine Frau und seine 13-jährige Tochter, verließ mit ihnen das Haus und verständigte die Einsatzkräfte. Rettungskräfte brachten die Familie aufgrund des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr hatte das Feuer im Obergeschoss bereits nach einer knappen halben Stunde gelöscht. Das Reihenmittelhaus ist aufgrund der Rauch- und Löschwasserschäden derzeit unbewohnbar. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest. Die Kriminalpolizei Bad Segeberg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen