Termine

Navigation

Suchen

STADTMAGAZIN

Polizei - Bad Segeberg - 29.05.2019

Zeugen gesucht – Lebensgefährliche Situation auf der B 432

Zeugen gesucht – Lebensgefährliche Situation auf der B 432 Polizei
Polizei - Zeugen gesucht – Lebensgefährliche Situation auf der B 432
Groß Niendorf (em) Am Mittwoch Vormittag, 29. Mai ist es auf der Bundesstraße 432, zwischen Groß Niendorf und Leezen, zu einer lebensgefährlichen Situation im Straßenverkehr gekommen.

Gegen 9.30 Uhr fuhr eine 78-jährige aus dem Kreis Stormarn mit ihrem braunen VW Polo auf der Bundesstraße 432 aus Richtung Itzstedt kommend in Richtung Bad Segeberg. Zwischen Groß Niendorf und Leezen überholte die Autofahrerin zwei Wohnmobile, die hintereinander fuhren.

Bei dieser Situation kam ihr ein Kleinlaster entgegen, dessen Fahrer stark bremsen und auf den Grünstreifen nach rechts ausweichen musste, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Glücklicherweise ist in dieser Situation nichts Schlimmeres passiert.

Die Polo-Fahrerin fuhr weiter und konnte wenige Minuten später durch Polizeibeamte gestoppt werden. Das Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier Bad Segeberg sucht nun insbesondere nach den Fahrern der Wohnmobile und des Kleinlasters, die sich bisher bei der Polizei nicht gemeldet haben.

Das Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier ist erreichbar unter der Telefonnummer 0 45 51 - 884-0.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen