Termine

Navigation

Suchen

STADTMAGAZIN

Polizei - Bad Segeberg - 30.09.2019

Fünf Verletzte nach Kleinwagen-Kollision mit LKW

Fünf Verletzte nach Kleinwagen-Kollision mit LKW Polizei
Polizei - Fünf Verletzte nach Kleinwagen-Kollision mit LKW
Bark (em) Am Montag, 30. September verletzten sich fünf Personen bei einem Verkehrsunfall auf der B 206 bei Bark.

Gegen 9.45 Uhr befuhr eine 26-Jährige aus dem Kreis Pinneberg mit einem Nissan Micra die B 206 von Bad Bramstedt in Richtung Bad Segeberg. Aus bislang unbekannter Ursache kam sie nach rechts auf die Bankette, touchierte dort einen Leitpfosten, geriet ins Schleudern und kollidierte letztendlich mit einem entgegenkommenden LKW. Der Micra wurde mehrfach herumgeschleudert und blieb schließlich auf der Bankette liegen.

Der LKW-Fahrer führte mit seinem Sattelzug mit Tankwagen-Auflieger nach der Kollision eine Vollbremsung durch. Der Nissan war mit vier Personen besetzt, die alle verletzt wurden. Die Fahrerin, eine 21-jährige Mitfahrerin aus Tornesch sowie eine 28-jährige Mitfahrerin aus Itzehoe erlitten leichte Verletzungen. Eine 26-Jährige Mitfahrerin aus Elmshorn musste mit schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Der 41-jährige LKW-Fahrer aus Mecklenburg-Vorpommern erlitt leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten die vier Leichtverletzten in umliegende Krankenhäuser. Der Nissan und der LKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt bei 12.000 Euro. Die Unfallstelle musste bis etwa 12.30 Uhr voll gesperrt werden.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen