Termine

Navigation

Suchen

STADTMAGAZIN

Polizei - Neumünster - 07.11.2019

Gewaltsame Versuche von Raubüberfällen auf Fußgängerinnen

Gewaltsame Versuche von Raubüberfällen auf Fußgängerinnen Polizei
Polizei - Gewaltsame Versuche von Raubüberfällen auf Fußgängerinnen
Neumünster / Norderstedt (em) Leicht verletzt wurde am Donnerstag, 7. November eine 17-jährige Radfahrerin während eines Überfalls auf ihrem Weg zur Schule in Neumünster. Am Mittwoch, 6. November ist es in Norderstedt zu einem ähnlichen versuchten Raub auf eine Fußgängerin gekommen.

Die 17-jährige Radfahrerin befuhr gegen 6.15 Uhr den Schleusberg, als sie in Höhe der Hausnummer 62 von zwei Unbekannten gestoppt wurde. Einer hielt die junge Frau am Arm fest, sodass sie stürzte. Der Mittäter habe die Schultasche auf dem Boden ausgeleert und aus der Geldbörse einen geringen Bargeldbetrag entnommen. Danach flüchteten beide zu Fuß in die Bahnhofstraße. Eine Fahndung blieb ohne Erfolg. Die 17-Jährige konnte das Duo lediglich als dunkel gekleidet beschreiben. Einer trug eine Kapuze über den Kopf gezogen. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel.: 0 43 21 / 9450.

Zu einem ähnlichen Fall ist es am Mittwoch, 6. November in Norderstedt gekommen: Eine 19-jährige Hamburgerin verließ kurz nach 6.30 Uhr in der Friedrich-Ebert-Straße die Buslinie 295, Fahrtrichtung U Garstedt, an der Haltestelle „Alte Dorfstraße“. Anschließend begab sie sich fußläufig in Richtung der Straße Kornhoop. Bereits nach dem Aussteigen aus dem Bus bemerkte sie hinter sich zwei männliche Personen. In einem unbeleuchteten Abschnitt der Straße „Kornhoop“ wurde sie von hinten gepackt und zur Herausgabe von Handy und Bargeld aufgefordert. Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen.

Als die 19-jährige sich weigerte, schlugen die Täter auf sie ein und wiederholten ihre Forderung. Als aus der Ferne ein Licht zu erkennen war, ließen die Täter von der 19-Jährigen ab und flüchteten in Richtung Friedrich-Ebert-Straße. Die Frau wurde durch die Schläge leicht verletzt. Raubgut erlangten die Täter nicht. Die Täter können wie folgt beschrieben werden:

1. Täter
- männlich
- zirka 20 bis 25 Jahre alt
- schlanke Statur
- zirka 180 Zentimeter groß
- südeuropäisches Erscheinungsbild
- schwarze Winterjacke
- schwarze Adidas-Jogginghose
- Kapuze
- sprach Deutsch mit Akzent

2. Täter
- männlich
- zirka 20 bis 25 Jahre alt
- dick
- zirka 170 bis 175 Zentimeter groß
- osteuropäisches Erscheinungsbild
- schwarze Jacke
- schwarze Jogginghose
- Basecap und Kapuze
- Schal
- sprach Deutsch mit Akzent

Die Kriminalpolizei Norderstedt hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Wer Hinweise zur Tat oder den gesuchten Tätern geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 040 / 52 80 60 bei der Polizei Norderstedt zu melden.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg / Neumünster
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen