Termine

Navigation

Suchen

STADTMAGAZIN

Polizei - Quickborn - 26.11.2019

Mit 1,45 Promille in den Graben gerutscht und geflüchtet

Mit 1,45 Promille in den Graben gerutscht und geflüchtet Polizei
Polizei - Mit 1,45 Promille in den Graben gerutscht und geflüchtet
Quickborn/Tornesch (em) Am Montag, 25. November, ist ein PKW in Tornesch in einen Graben gerutscht. Nachdem der Fahrer zu Fuß vom Unfallort geflüchtet ist, trafen Polizeibeamte im Rahmen der Fahndung den alkoholisierten Fahrzeughalter an.

Gegen 20:30 Uhr meldeten Verkehrsteilnehmer der Polizei, dass in der Straße Kanaldamm ein Toyota im Graben liegt. Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeistation Uetersen überprüfte den Unfallort. Personen waren vor Ort nicht mehr anwesend. Im Rahmen einer eingeleiteten Fahndung trafen die Beamten den 43-jährigen Halter des Toyota in der Ahrenloher Straße an.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei dem Tornescher ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,45 Promille. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. An dem Toyota entstand ein geschätzter Sachschaden von rund 500 Euro.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen