Termine

Navigation

Suchen

STADTMAGAZIN

Polizei - Bad Segeberg - 06.01.2020

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in zwei Fällen

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in zwei Fällen Polizei
Polizei - Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in zwei Fällen
Bad Segeberg (em) Gleich zwei Mal entfernten sich bisher unbekannte Verkehrsteilnehmer am Freitag, 3. Januar, nachdem sie mit ihren Fahrzeugen in Henstedt-Ulzburg abgestellte Fahrzeuge beschädigten.

In der Lindenstraße wurde gegen 18 Uhr ein am Fahrbahnrand abgestellter BMW der 3er-Reihe auf der linken Seite beschädigt, nachdem ein Fahrzeug gegen die schwarze Limousine prallte. Dabei könnte es sich laut einem Zeugen um einen silbernen Golf IV handeln, dessen Fahrer seine Fahrt allerdings fortsetzte, ohne seine Beteiligung am Unfall anzuzeigen. Am geparkten BMW entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 3.000 Euro.

Im zweiten Fall traf es einen in der Ecke Bahnhofstraße / Kirchweg abgestellten Mercedes Benz Vito. Gegen diesen prallte kurz vor 20 Uhr nach bisherigen Erkenntnissen ein grauer BMW der 3er-Reihe (E36). Auch in diesem Fall unterließ es der verantwortliche Fahrzeugführer, den Unfall zu melden. Der Sachschaden am Mercedes Benz liegt bei zirka 1.000 Euro. Am BMW des Unfallverursachers entstand zumindest ein Schaden am Kühlergrill.

Die Polizei in Henstedt-Ulzburg sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die im oben genannten Zeitraum im Bereich der jeweiligen Tatorte verdächtige Fahrzeuge bemerkt haben oder denen typgleiche Fahrzeuge mit entsprechenden Beschädigungen aufgefallen sind. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 04193/99130 entgegen.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen