Termine

Navigation

Suchen

STADTMAGAZIN

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk - Kaltenkirchen - 31.01.2020

Raus aus dem Alltag - werde THW-Einsatzkraft!

Raus aus dem Alltag - werde THW-Einsatzkraft!  Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Bundesanstalt Technisches Hilfswerk - Raus aus dem Alltag - werde THW-Einsatzkraft!
Kaltenkirchen (em) Ob Naturkatastrophen, Unfälle oder Gefahren für die Bevölkerung. Das Technische Hilfswerk (THW) ist immer zur Stelle, wenn Spezialgeräte und Experten benötigt werden.

Doch das THW ist keine elitäre Organisation. Jeder, der mindestens 17 Jahre alt ist, kann THW-Einsatzkraft werden. Der erste Schritt hierzu ist die THW-Grundausbildung.

Am 15. Februar startet die nächste Grundausbildung im THW Regionalstellenbereich Neumünster. An diesem Tag werden den angehender THW-Einsatzkräfte aus den Ortsverbänden Bad Segeberg, Barmstedt, Kaltenkirchen, Neumünster, Norderstedt und Wahlstedt im THW-Ortsverband Kaltenkirchen die ersten Grundlagen für die spätere Tätigkeit vermittelt.

Die THW-Grundausbildung dauert 6 Monate und ist nicht nur für Technik-Versierte. Jeder, der Interesse hat, kann sich zur THW-Einsatzkraft ausbilden lassen. im Rahmen der Grundausbildung werden die Grundlagen des Katastrophenschutzes, Einsatztaktiken sowie der Umgang mit den wichtigsten Geräten des THW vermittelt. Nach erfolgreichem Abschluss ist man einsatzbefähigt, kann an Einsätzen teilnehmen und mit seinen Kameradinnen und Kameraden die vielfältigsten Aufgaben bewerkstelligen.

Darüber hinaus können THW-Einsatzkräfte an zahlreichen Fort- und Ausbildungen teilnehmen, mit denen sie sich weiter spezialisieren können. Einige der THW-Ausbildungen sind sogar IHK anerkannt und bringen so die THW-Einsatzkräfte im Beruf weiter. Dabei werden Unterkunft, Verpflegung und auch Reisekosten getragen. Mehr noch: Ist eine THW-Einsatzkraft im Einsatz oder auf einer Fort- bzw. Ausbildung, erhält der Arbeitgeber auf Antrag die Lohnkosten für die Dauer der Abwesenheit erstattet.

Auch wenn beim THW „Technik“ im Vordergrund steht, bedeutet das nicht, dass auch jeder technisch begabt sein muss. Neben den unterschiedlichen Fachgruppen wie beispielsweise Bergung, Räumen und Sprengen gibt es auch in der Verwaltung des THW Kaltenkirchen immer viel zu tun und eine Vielzahl an interessanten Aus- und Fortbildungen.

Somit bietet die THW-Grundausbildung jedem, der sich ehrenamtlich engagieren möchte, einen optimalen Einstieg in eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe im Katastrophenschutz. Und das nicht nur in Deutschland! Denn das THW hilft im Auftrag der Bundesregierung weltweit bei Katastrophen und bildet in vielen Ländern Ehrenamtliche in den Aufgaben des Zivil- und Katastrophenschutzes aus.

Wer Interesse hat, ab dem 15. Februar an der nächsten Grundausbildung des THW Kaltenkirchen teilzunehmen, kann sich noch bis zum 11 Februar 2020 anmelden.

Nähere Informationen unter www.thw-kaltenkirchen.de oder direkt bei Mirco Grönwoldt, Ortsbeauftragter des THW Kaltenkirchen, unter E-Mail ob@thw-kaltenkirchen.de bzw. Telefon 0172 – 545 87 19.
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen