Termine

Navigation

Suchen

STADTMAGAZIN

Bundespolizei - bad-bramstedt - 31.03.2020

Bundespolizei schaltet vorübergehende Telefonhotline

Bundespolizei schaltet vorübergehende Telefonhotline  Bundespolizei
Bundespolizei - Bundespolizei schaltet vorübergehende Telefonhotline
Bad Bramstedt (em) Im Zusammenhang mit der Wiedereinführung von vorübergehenden Grenzkontrollen erreichen die Bundespolizei in Flensburg, Kiel und Bad Bramstedt zahlreiche Anrufe von Bürgerinnen und Bürgern.

Für diese Fragen, insbesondere für den Bereich der deutsch-dänischen Grenze, haben wir eine vorübergehende Hotline eingerichtet. Sie erreichen uns zentral unter: (0461) 31 32 - 300. Das Bürgertelefon ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 bis 18:00 Uhr geschaltet. Die zusätzliche Hotline ist ausschließlich für allgemeine Fragen zu den vorübergehenden Grenzkontrollen geschaltet.

Sie ersetzt nicht die bekannten Telefonnummern der Leitstellen der Bundespolizei Schleswig-Holsteins.

Für Notrufe nutzen Sie bitte weiterhin die kostenlose Telefonnummer der Polizei 110!

Im Internet unter: www.bundespolizei.de hat die Bundespolizei bereits Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zusammengestellt. Diese werden kontinuierlich aktualisiert.

Parallel informieren wir Sie zusätzlich über unseren Twitter-Kanal: @bpol_kueste

Originaltext: Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen