Termine

Navigation

Suchen

STADTMAGAZIN

Auto Wichert - Norderstedt - 05.05.2020

VW übernimmt Hauptstandorte von Auto Wichert

VW übernimmt Hauptstandorte von Auto Wichert Auto Wichert
Auto Wichert - VW übernimmt Hauptstandorte von Auto Wichert
Norderstedt (em) Die Volkswagen Group Retail Deutschland (VGRD GmbH) übernimmt die Hauptstandorte der Auto Wichert GmbH. Mit dem Betriebsübergang ist nach der Erfüllung üblicher Vollzugsvoraussetzungen Ende Juli 2020 zu rechnen. Neben dieser Übernahme werden weitere zwei Standorte an die Autohof Reimers GmbH abgegeben. Darauf haben sich die Geschäftsführung, Sachwalter und Gläubigerausschuss mit den Käufern verständigt. Über die wirtschaftlichen Bedingungen und Vertragsdetails wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Volkswagen Group Retail Deutschland übernimmt mit einer ihrer Hamburger Tochtergesellschaften vier Betriebe im Hamburger Stadtgebiet. Dabei handelt es sich konkret um die Standorte in der Langenhorner Chaussee/Stockflethweg, im Bornkampsweg, in der Wendenstraße/Ausschläger Weg und in der Segeberger Chaussee.

Im Zuge der Transaktion werden 695 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter sämtliche der ca. 150 Auszubildenden von Auto Wichert, übernommen. Für rund 300 Arbeitnehmer dieser Standorte, die im Zuge der Transaktion nicht weiterbeschäftigt werden können, wird dank der Unterstützung durch den Volkswagen Konzern eine Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft – je nach Dauer der Betriebszugehörigkeit mit bis zu zehn Monaten Verweildauer – eingerichtet, die den nicht übernommenen Mitarbeitern Schulungen auf eine berufliche Neuorientierung ermöglicht. Auf diese Weise können betriebsbedingte Kündigungen vermieden werden.

Die Autohof Reimers GmbH aus Rellingen übernimmt zwei Servicestandorte der Auto Wichert GmbH, konkret die Niederlassungen Holsteiner Chaussee in Hamburg und Ohechaussee in Norderstedt. 55 der dort beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden vom Käufer übernommen.

Für die übrigen Standorte von Auto Wichert mit rund 270 Arbeitnehmern geht die Suche nach Übernehmern weiter. Ergebnisse daraus sind frühestens in den kommenden Wochen zu erwarten.

„Wir freuen uns, in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten eine realistische und dauerhafte Lösung gefunden zu haben, mit der wir einen beträchtlichen Teil der Arbeitsplätze sichern konnten. Alle Parteien sind bezüglich dessen an das wirtschaftlich maximal Mögliche gegangen. Mein Dank gilt insbesondere der Unterstützung dieses Ergebnisses durch unsere Banken und den Marken des Volkswagen Konzerns, ohne die wir das rettende Ufer nicht erreicht hätten“, sagt der Sanierungsexperte Dr. Thorsten Bieg von der Kanzlei GÖRG, der gemeinsam mit den operativen Geschäftsführern Bernd Glathe, Bernd Kußmaul und Bernd Lindemann sowie seinem Kollegen Prof. Dr. Gerrit Hölzle in der Eigenverwaltung als Geschäftsführer fungiert.

„Das jetzt erreichte Ergebnis ist vor allem eine bemerkenswerte Teamleistung in schwierigen Zeiten, deshalb gilt mein Dank allen Beteiligten, die sich für die Zielerreichung so konstruktiv eingesetzt haben“, sagt Sachwalter Rechtsanwalt Dr. Sven-Holger Undritz von der Kanzlei White & Case. Er ist vom Amtsgericht Hamburg eingesetzt, um das Unternehmen während der Eigenverwaltung zu überwachen und Gläubigerinteressen zu wahren.

Bis zum abschließenden Vollzug der Übernahmen bleibt die bisherige Geschäftsführung von Auto Wichert um die Herren Kußmaul, Glathe und Lindemann im Amt und steht darüber hinaus noch für eine sich anschließende Integrationsphase zur Verfügung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden heute über den Prozess und das weitere Vorgehen informiert.

Die Auto Wichert GmbH hatte am 18. Februar 2020 Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Das zuständige Amtsgericht in Hamburg hat das Verfahren am 1. Mai 2020 eröffnet und die Eigenverwaltung angeordnet. Durch die gerichtliche Anordnung verbleibt die operative Leitung des Unternehmens in den Händen von Bernd Kußmaul, Bernd Glathe und Bernd Lindemann.

Die Geschäftsführung wird durch die sanierungserfahrenen Rechtsanwälte Prof. Dr. Gerrit Hölzle und Dr. Thorsten Bieg von der Kanzlei GÖRG ergänzt, die den Restrukturierungskurs des Autohauses verantworten. Das Eigenverwaltungsverfahren wurde erforderlich, da die nachhaltige Unternehmensfinanzierung von Auto Wichert nicht mehr gewährleistet war.

Auto Wichert ist der führende Autohändler für Neu- und Gebrauchtwagen im Großraum Hamburg für die Marken Audi, VW, VW Nutzfahrzeuge, ŠKODA sowie SEAT. Neben dem Verkauf bietet Auto Wichert ein umfangreiches Werkstatt- und Serviceangebot inklusive 24 Stunden Notdienst, Vermietung, TÜV/AU-Service, Reifenservice sowie Hol- und Bring-Service. An 23 Standorten (19x Hamburg, 3x Norderstedt, 1x Wentorf bei Hamburg) arbeiten rund 1.320 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Internet: www.auto-wichert.de
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen