Termine

Navigation

Suchen

STADTMAGAZIN

Grundschule am Storchennest - bad-bramstedt - 27.10.2020

Ole-Christopher Plambeck liest in der Schule am Storchennest

Ole-Christopher Plambeck liest in der Schule am Storchennest Grundschule am Storchennest
Grundschule am Storchennest - Ole-Christopher Plambeck liest in der Schule am Storchennest
Bad Bramstedt (em) Gebannt hören 22 Viertklässler in der 4a der Schule am Storchennest eine Episode aus dem spannenden Buch „Förde-Detektive-Schüsse in der Nacht“ von Christian Tielmann (Oettinger Verlag). Die Ermittlungen der drei Hobbyermittler Emma, Paul und Nitro führen auf die Spur der Wölfe, die nicht bei allen Menschen beliebt sind. In dem Krimi wird spielerisch vermittelt, wie Politik funktioniert.

Ole-Christopher Plambeck erwies sich bei seinem Besuch als wahrer Vortragskünstler. Nach der Diskussion über das Buch stellten die Schüler auch viele Fragen zur Privatperson Ole Plambeck und seiner Arbeit im Landtag. Der Landtagsabgeordnete beantwortete diese geduldig und in einer für die Kinder gut verständlichen und unterhaltsamen Art.

Als Höhepunkt der Klassenveranstaltungen verteilten der Landtagsabgeordnete und Direktorin Franziska Frahm-Fischer an jeden Schüler ein Buch. Alle waren schon sehr gespannt darauf, wie die Geschichte um den neuen Fall der jungen Spürnasen weitergeht.

Im Anschluss an die erste Lesung besuchte der Landespolitiker die Klasse 4b. Die 28 Grundschüler verfolgten den Buchvortrag mit anschließender Diskussion und Bücherverteilung genau wie ihre Parallelklasse. Bereits einige Tage zuvor hatte Plambeck im Rahmen der Aktion „Landtagsabgeordnete lesen Viertklässler*innen vor“ in Bad Bramstedt die Grundschule am Bahnhof besucht. Weitere Schulen im Kreis Segeberg haben bereits um Termine für einen Besuch mit Buchlesung angefragt.

Während seines Besuchs konnte sich Ole-Christopher Plambeck davon überzeugen, dass die offene Ganztagsschule am Storchennest ein gut durchdachtes Hygienekonzept installiert hat und zu Recht im September von der schleswig-holsteinischen Bildungsministerin Karin Prien gemeinsam mit 9 weiteren Schulen des Landes als „Kulturschule“ ausgezeichnet wurde. Die neuen Kulturschulen erhalten für drei Jahre finanzielle Zuwendungen von 5.000 Euro pro Jahr und Schule.

Foto: Ole-Christopher Plambeck MdL und Direktorin Franziska Frahm-Fischer verteilen an die Schüler je eine Ausgabe von „Förde-Detektive-Schüsse in der Nacht“-
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen