Termine


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/22/d39419392/htdocs/regenta-verlag/stadtmagazin-mobil/index.php on line 298

Navigation

Suchen

STADTMAGAZIN

FDP - Quickborn - 25.03.2021

Brandschutz für Quickborn-Heide auf wackeligen Füßen

Brandschutz für Quickborn-Heide auf wackeligen Füßen FDP
FDP - Brandschutz für Quickborn-Heide auf wackeligen Füßen
Quickborn (em) Seit dem Ende der vertraglichen Kooperation mit der Ellerauer Feuerwehr am 31.12.2018 steht der Brandschutz in Quickborn-Heide auf wackeligen Füßen. Dies bekräftigte sinngemäß der Quickborner Wehrführer erneut auf der letzten Sitzung des Ausschusses für kommunale Dienstleistungen (AKD) am 16.03.2021. Die laut Organisationserlass Feuerwehren „anzustrebende Hilfsfrist von 10 Minuten“ ist mit dem Feuerwehr Standort an der Quickborner Marktstraße nicht sicher zu gewährleisten.

Deshalb plant die Stadt einen Feuerwehr Standort in Quickborn-Heide, damit im Brandfall der Schadensort schneller erreicht werden kann. Dieser Feuerwehrstandort stand erneut auf der Tagesordnung des AKD, da die SPD die Streichung der Mittel für 2021 und damit die weitere Verschiebung des Baubeginns beantragt hatte. Letztendlich wurden die für dieses Jahr geplanten Mittel auf Vorschlag des Bürgermeisters mit einer Allianz um SPD und CDU bei FDP-Enthaltung von 550 TSD auf 100 TSD Euro reduziert, was faktisch einer weiteren Verschiebung des Projektes entspricht.

Die Quickborner FDP ist entsetzt über den Umgang mit dem Brandschutz für Quickborn-Heide. Weder ist der auch seitens der FDP geforderte Standort eines Feuerwehrgerätehauses, dessen Bau in diesem Jahr eigentlich abgeschlossen werden sollte, realisiert, noch ist die offizielle vertragliche Zusammenarbeit mit Ellerau verlängert worden. Trotz mehrfacher Bitte seitens der FDP fanden mit den Ellerauer Verantwortlichen von Verwaltung und Feuerwehr keine Gespräche statt um die Lücke beim Brandschutz zu schließen.

„Laut der letzten Haushaltsplanung für die Periode 2019/2020 sollte der Bau des Gerätehauses in diesem Jahr abgeschlossen werden. Damit wäre die bestehende Brandschutzlücke geschlossen worden. Mit dem jetzigen Beschluss der Mittelreduzierung für dieses Jahr, wird schon rein aus planerischer Sicht auch dieses Jahr keine wesentliche Bauleistung zu verzeichnen sein und die Fertigstellung frühestens in 2023 erfolgen können“ fasst AKD Ausschussvorsitzender Jürgen Scharley (FDP) die Lage zusammen.

„Diese nicht termingerechte Umsetzung von Projekten ist in Quickborn typisch, bei einem Thema, wie dem Brandschutz aber im wahrsten Sinne des Wortes lebensgefährlich“ konstatiert FDP Vize-Fraktionschef Thomas Beckmann. und erinnert daran, „dass unsere wiederholte Bitte Gespräche der Zusammenarbeit innerhalb der Verwaltungsgemeinschaft mit Ellerau zu führen, von Quickborner Seite als inhaltlich nicht zielführend abgelehnt wurde. Wenn aber eine Zusammenarbeit mit der nahe der Quickborner Heide gelegenen Feuerwache in Ellerau nicht möglich ist, dann ist doch aber der Bau eines weiteren Standortes umso dringlicher und darf nicht verschoben werden!“

In einem offiziellen Podcast des Quickborner Bürgermeisters kritisiert dieser nun auch noch die Stimmenthaltung der FDP bei dem Beschluss zur Reduzierung der Haushaltsmittel für dieses Jahr.

„Damit verletzt der Bürgermeister nicht nur sein den politischen Parteien gegenüber geltendes Neutralitätsgebot, sondern versucht von der erneuten Verschiebung des Projektes Feuerwehr Standort Quickborn-Heide abzulenken, indem er suggeriert, die FDP stelle sich gegen den Bau“ stellt FDP Fraktionschefin Annabell Krämer fest.

Foto: FDP Vize-Fraktionschef Thomas Beckmann
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen