Termine


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/22/d39419392/htdocs/regenta-verlag/stadtmagazin-mobil/index.php on line 298

Navigation

Suchen

STADTMAGAZIN

Kinderschutzbund - bad-bramstedt - 08.07.2021

Lese- und Lernförderung während Lockdown voller Erfolg

Lese- und Lernförderung während Lockdown voller Erfolg Kinderschutzbund
Kinderschutzbund - Lese- und Lernförderung während Lockdown voller Erfolg
Bad Bramstedt (em) Im Dezember 2020 beschloss die Regierung, einen bundesweiten Corona-Lockdown zu verhängen. Monatelange Schließungen von Kitas und Schulen waren die Folge. Insbesondere für Grundschüler/-innen ist das Format „Homeschooling“ nur sehr begrenzt geeignet und die Sorge war groß, dass vor allem lernschwache Kinder oder Kinder aus bildungsfernen Haushalten nun noch weiter benachteiligt würden.

Der Kinderschutzbund Bad Bramstedt hatte sich somit im Januar 2021 auf den Weg gemacht, die Grundschulen des Bad Bramstedter Schulverbandes gezielt bei ihren schwierigen Aufgaben zu unterstützen. Im Fokus lagen dabei besonders 2 Gruppen:

Zum einen sollte Kindern geholfen werden, die einer verstärkten Leseförderung bedurften. Angebote wie „Lesepaten“ oder Lese-Förderunterricht konnten durch den Lockdown nicht mehr stattfinden, direkter Kontakt zu den Kindern war nicht möglich. Jedoch hat der Kinderschutzbund dafür gesorgt, dass die Grundschulen ausreichend mit zusätzlichem individuellen und dem Schulkonzept angepassten Lesematerial ausgestattet wurden, welches die Kinder kostenlos sowohl zuhause als auch in Aufholprogrammen in der Schule nach dem Lockdown intensiv nutzen konnten und können.

Zum anderen war und ist es dem Kinderschutzbund ein Herzensanliegen, Kinder zu unterstützen, die ein DaZ-Angebot (Deutsch-als-Zweitsprache) in Anspruch nehmen. Es waren Familien auf den Kinderschutzbund zugekommen, denen durch die starken Einschränkungen das deutschsprachige Umfeld zu einem großen Teil weggebrochen war. Hier musste dringend gegen gesteuert werden, denn der frühzeitige Erwerb der deutschen Sprache ist einer der wichtigsten Schlüssel für eine erfolgreiche Integration und somit ein gleichberechtigtes Nebeneinander, vor allem für Kinder und Jugendliche. In individueller Absprache mit den Grundschulen und in Zusammenarbeit mit den örtlichen Händlern „findefuxx“ und „Buch & Medien“ wurde hier gezielt spezielles Lehr- und Lernmaterial angeschafft und vom Kinderschutzbund als Spende an die Schulen -und somit auch an die Schülerinnen und Schüler- übergeben.

Während DaZ-Aufbaukurse sich als bis zu 6 Unterrichtsstunden für Kinder mit Vorkenntnissen zusätzlich zum normalen Unterricht an allen Grundschulen darstellen, werden an der Grundschule Maienbeeck, die seit 2013 DaZ-Zentrum ist, eigens intensiv DaZ-Basis-Klassen unterrichtet. Hier hatte der Kinderschutzbund für die betroffenen Schüler/-innen neben gesonderten Übungsheften auch vertonte Bücher für die Phase des Lockdowns für zuhause zur Verfügung gestellt, um das fehlende deutschsprachige Umfeld so gut es ging zu ersetzen.

Doch auch nach dem Lockdown galt und gilt es, Defizite so schnell wie möglich aufzuholen. Daher wurde das DaZ-Zentrum der Grundschule Maienbeeck mit weiterem vielfältig und nachhaltig einsetzbaren Lehrmaterial ausgestattet. Für ganz besonders förderbedürftige Kinder wurden der Schule vom Kinderschutzbund 7 komplette Lernsets von tiptoi (System mit sprechendem Stift) übergeben, welche in den Sommerferien helfen sollen, das erlernte Deutsch zu verfestigen. Nach den Ferien wird damit auch im Unterricht in Lerngruppen weiter gearbeitet werden können.


Der Kinderschutzbund Bad Bramstedt hat von allen Beteiligten nur durchweg positives Feedback erhalten und ist sehr erfreut über diesen Erfolg. Die Umsetzung des Kinderrechts „Recht auf Bildung“ für ALLE Kinder und Jugendlichen wird auch weiterhin einen Schwerpunkt seiner ehrenamtlichen Arbeit ausmachen, um Chancengleichheit zu gewährleisten und kein Kind und keinen Jugendlichen zurück zu lassen. Sollte die Delta-Variante des Virus nach dem Sommer erneut Schulschließungen mit sich bringen, steht der Kinderschutzbund selbstverständlich weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung.

Foto:
Grundschule Maienbeeck, Klasse 4b (Frau Rehder)
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen