Termine

Navigation

Suchen

STADTMAGAZIN

VR Bank in Holstein - Norderstedt - 08.06.2022

VR Bank in Holstein bleibt Stabilitätsanker in der Region

VR Bank in Holstein bleibt Stabilitätsanker in der Region VR Bank in Holstein
VR Bank in Holstein - VR Bank in Holstein bleibt Stabilitätsanker in der Region
Die Vorstandsmitglieder Uwe Augustin und Ingmar Kampling präsentierten in der virtuellen Vertreterversammlung am 1. Juni 2022 hervorragende Geschäftszahlen. So kletterte die Bilanzsumme der Bank um 5,4 % von 3,25 Mrd. Euro auf 3,43 Mrd. Euro zum Stichtag 31.12.2021.

Das Wachstum ist vor allem auf die weiterhin starke Kreditnachfrage der Mitglieder und Kunden zurückzuführen. Insgesamt belaufen sich die Kundenforderungen der Bank und die an die genossenschaftliche FinanzGruppe vermittelten Forderungen auf 3,22 Mrd. Euro, die Kundeneinlagen wiederum auf insgesamt 4,22 Mrd. Euro.

„Wir danken unseren Mitgliedern und Kunden sehr für Ihr Vertrauen“, sagte Vorstandsmitglied Ingmar Kampling in seinem Bericht, „Wir sind mit unserem Ergebnis im Vergleich zu Genossenschaftsbanken ähnlicher Größenordnung überdurchschnittlich unterwegs.“ Das Betriebsergebnis liegt vor Ertragssteuern bei 36 Mio. Euro, das sind 11 Mio. Euro mehr als im Vorjahr. „Dieses gute Ergebnis ist auch der Lohn für unsere Beratungsoffensive im Anlagebereich“, erläutert Ingmar Kampling, „Dadurch konnten wir unser Provisionsergebnis erheblich steigern.“ Stark nachgefragt ist das Segment der nachhaltigen Fonds, in dem die VR Banken über ihre Fondsgesellschaft Union Investment deutscher Marktführer sind. Der Sach- als auch Personalaufwand der Bank befindet sich auf einem angemessenen Niveau. Das bilanzielle Eigenkapital der VR Bank in Holstein konnte auf 332,5 Mio. Euro gesteigert werden. „Wir sind damit sehr zufrieden, wenngleich wir unsere Eigenkapitalbasis noch weiter stärken möchten, um unser Wachstum abzusichern“, kündigte Kampling an.

Das gute wirtschaftliche Jahresergebnis zahlt sich auch für die Mitglieder der VR Bank in Holstein aus. Die Vertreterversammlung beschloss einstimmig eine Dividende von 4,5 % auszuschütten. Auch Uwe Augustin hatte in seinem Bericht gute Zahlen dabei. Das Spenden- und Sponsoringvolumen der VR Bank in Holstein belief sich im Jahr 2021 auf insgesamt 245.325 Euro. Damit wurden zahlreiche gemeinnützige Projekte in unserer Region unterstützt. „Stolz sind wir auch auf das soziale Engagement unserer Bürgerstiftung und die von uns betreuten Treuhandstiftungen. Der Förderbeitrag der Bürgerstiftung lag im vergangenen Jahr bei 120.481 Euro“, berichtet Uwe Augustin. „Wir freuen uns besonders, dass die neue Spendenplattform „unserDING“ bei den Menschen vor Ort gut ankommt“, erzählte Uwe Augustin, „Dabei ist unsere Plattform erst im August 2021 online gegangen und hatte schon bis Jahresende 97 registrierte Projekte.“ Das besondere an der Spendenplattform ist die Möglichkeit für Vereine, nicht nur Fördergelder der VR Bank in Holstein, sondern auch Privatspenden einzuwerben. „Das gab es so noch nicht in unserer Region“, verstärkt Augustin.

Eingehend auf die aktuelle Wirtschaftslage sagte Uwe Augustin: „Die Prognosen sind insgesamt sehr verhalten.“ Das liegt zum einen an den aktuellen geopolitischen Unsicherheiten und zum anderen an den Entwicklungen der Zinsen und Preise. „Unser kommendes Betriebsergebnis vor Bewertung wird sich voraussichtlich auf Vorjahresniveau bewegen“, so Augustin. Das Anlageumfeld habe sich durch den Ukrainekrieg, die anhaltend hohe Inflation und die anstehende geldpolitische Zinswende geändert. Aktien und Investmentfonds bleiben aber weiterhin für die längerfristige Geldanlage attraktiv. „Nutzen Sie unser Expertenwissen“, führte Augustin weiter aus, „Wir helfen Ihnen, Ihr Vermögen zu diversifizieren.“ Am Ende seiner Berichterstattung zog Augustin ein positives Fazit. So habe sich die VR Bank in Holstein auch in Bezug auf das Thema Nachhaltigkeit auf den Weg gemacht und bereits ihren CO2-Fußabdruck ermittelt. Erste Schritte und Maßnahmen zur sukzessiven Reduzierung wurden z. B. durch den bankweiten Ausbau des mobilen Arbeitens eingeleitet. Darüber hinaus wird in diesem Jahr ein neues Wohnhaus mit 16 Wohneinheiten und integrierter Filiale in Bönningstedt eröffnen. In Quickborn errichtet die VR Bank ein neues Wohn- und Geschäftshaus in unmittelbarer Nachbarschaft zu ihrer Geschäftsstelle.

„Wer erfolgreich sein will, benötigt neben guter Ausstattung allerdings auch qualifizierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, berichtet Augustin, „Wir bieten ein attraktives und modernes Arbeitsumfeld. Auch Quereinsteigende sollten bei Interesse nicht zögern, uns anzusprechen.“ Außerdem wurden in der Vertreterversammlung die folgenden vier Aufsichtsratsmitglieder wiedergewählt: Heinz Klostermeyer, Hans-Jürgen Kütbach, Boris Reski und Peter Wasner werden dem Gremium weitere drei Jahre angehören. Marga Trede und Jens Bollmann schieden wegen Erreichen der Altersgrenze satzungsbedingt aus dem Aufsichtsrat aus.

Foto: Sie berichteten den Vertreterinnen und Vertretern vom erfolgreichen Geschäftsjahr 2021 (von li. nach re.): Ingmar Kampling, Vorstandsmitglied, Hans-Jürgen Rüpcke, Aufsichtsratsvorsitzender und Uwe Augustin, Vorstandsmitglied der VR Bank in Holstein
Verwendung von Cookies
Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen